Newsdetails

22.01.2016 - 14:38 - Alter: 4 Jahre

IDS 2017 nimmt Fahrt auf

Mehr als 2.200 Aussteller zur Internationalen Dental-Schau in Köln erwartet - Spitzenbewertungen von Teilnehmern der IDS 2015 untermauern Position der IDS als Weltleitmesse der Dentalbranche

In etwas mehr als 400 Tagen wird die nächste IDS vom 21. bis 25. März 2017 in Köln ihre Tore öffnen. Und bereits jetzt nehmen die Vorbereitungen für die 37. Internationale Dental-Schau Fahrt auf. Neu ist der vorgezogene Anmeldeschluss für Aussteller zum 31. März 2016. Mit dem Versand der Anmeldeunterlagen Anfang Dezember haben die GFDI Gesellschaft zur Förderung der Dental-Industrie mbH, Wirtschaftsunternehmen des Verbandes der Deutschen Dental-Industrie e.V. (VDDI), und die Koelnmesse den offiziellen Startschuss für die nächste Auflage der weltweit größten Messe für Zahnmedizin und Zahntechnik gegeben. Auf Basis der bis zum 31. März eingegangenen Anmeldungen werden GFDI und Koelnmesse im April mit der Hallenaufplanung beginnen. Schon im Vorfeld erreichten die Koelnmesse zahlreiche Anfragen der Unternehmen nach Standflächen. Nicht nur deshalb rechnen die Veranstalter nach dem Rekordergebnis der IDS 2015 mit 2.199 Anbietern aus 59 Ländern (Auslandsanteil 70 Prozent) und rund 139.000 Fachbesuchern aus 152 Ländern (51 Prozent) auch für 2017 mit einem ähnlich großen Interesse der gesamten Dentalwelt. "Rund 90 Prozent der Aussteller der IDS 2015 planen laut einer repräsentativen Umfrage die Teilnahme an der IDS 2017", erläutert Dr. Martin Rickert, Vorstandsvorsitzender des VDDI. "Das große Interesse - auch schon im Vorfeld des offiziellen Anmeldezeitraumes - zeigt, dass für all diejenigen, die in der Dentalbranche erfolgreich tätig sein wollen, die IDS unverzichtbar ist." Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse ergänzt: "Der vorgezogene Anmeldeschluss ermöglicht uns, noch gezielter auf individuelle Kundenwünsche einzugehen und Aussteller und Fachbesucher mit vielfältigen Dienstleistungen und Serviceangeboten zur erfolgreichen Messeteilnahme frühzeitig zu unterstützen." 

Die IDS 2015 glänzte erneut durch starkes Wachstum und erreichte neue Bestmarken in allen Messekennzahlen. Mit einer vergrößerten Ausstellungsfläche von 157.000 Quadratmetern (+6,2 Prozent) sowie einer Steigerung bei Besuchern und Ausstellern trägt die vergangene Veranstaltung zu Recht den Titel der bisher "größten IDS aller Zeiten". Nach dem Rekordjahr 2015 erwarten die Organisatoren zur nächsten Veranstaltung mehr als 2.200 Unternehmen auf der Internationalen Dental-Schau. Dabei rechnen Koelnmesse und GFDI nicht nur mit einem erneut sehr großen Interesse deutscher Anbieter, sondern vor allem auch mit einer starken internationalen Präsenz. Schon jetzt liegen viele Anfragen potentieller Neuaussteller aus dem Ausland vor. Außerdem werden wieder mehr als ein Dutzend ausländische Gruppenbeteiligungen erwartet. 

Der erste Messetag (21. März 2017) steht erneut im Zeichen des "Dealer's Day". Dieser Tag konzentriert sich auf den Dental-Fachhandel und die Importeure und bietet allen Beteiligten die Möglichkeit, sich den Verkaufsgesprächen auf den Ständen der Aussteller zu widmen.

Bestnoten von Ausstellern und Besuchern für die IDS 2015
Die unbestrittene Positionierung der IDS als Weltleitmesse der Dentalbranche wird auch die Ergebnisse einer unabhängigen Aussteller- und Besucherbefragung zur IDS 2015 eindrucksvoll bestätigt. Die Veranstaltung versammelte Entscheider aus der Zahnärzteschaft, dem Zahntechnikerhandwerk, dem Dentalfachhandel und der Dentalindustrie aus aller Welt in Köln. Das sorgte für große Zufriedenheit unter den IDS-Ausstellern. 99 Prozent der deutschen Anbieter erreichten ihre wichtigen Kunden aus dem Inland, 82 Prozent ihre Key-Accounts aus dem Ausland. Von den ausländischen Ausstellern hatten 98 Prozent Kontakt zu ihren internationalen Kunden und 95 Prozent zu ihren deutschen Key-Accounts. 95 Prozent der Aussteller bauten neue Kontakte zu deutschen Interessenten auf. Gleichzeitig gewannen 79 Prozent der deutschen und 98 Prozent der ausländischen Anbieter neue internationale Kontakte. Entsprechend hoch war demnach die Besucherqualität: 79 Prozent der deutschen und sogar 89 Prozent der ausländischen Besucher waren an Einkaufs- und Beschaffungsbeteiligungen ihrer Unternehmen beteiligt. Aufgrund des guten Messeverlaufs planen 90 Prozent der deutschen und 91 Prozent der Unternehmen aus dem Ausland 2017 erneut auf der IDS auszustellen.

Umgekehrt waren auch die IDS-Besucher rundum zufrieden: Mehr als drei Viertel der Befragten planen, im März 2017 die Internationale Dental-Schau erneut zu besuchen. Das umfassende Produktspektrum und zahlreiche Produktneuheiten sorgten dafür, dass 82 Prozent der deutschen und 80 Prozent der ausländischen Fachbesucher das Ausstellungsangebot der IDS 2015 als sehr gut oder gut bewerteten. Insgesamt würden 95 Prozent der befragten Besucher Geschäftspartnern den Besuch der IDS empfehlen.

Die IDS (Internationale Dental-Schau) findet alle zwei Jahre in Köln statt und wird veranstaltet von der GFDI Gesellschaft zur Förderung der Dental-Industrie mbH, dem Wirtschaftsunternehmen des Verbandes der Deutschen Dental-Industrie e.V. (VDDI), durchgeführt von der Koelnmesse GmbH, Köln.


Anmerkung für die Redaktion:
Fotomaterial der IDS Köln finden Sie in der IDS-Bilddatenbank im Internet unter Opens external link in new windowwww.ids-cologne.de im Bereich "Presse".
Presseinformationen finden Sie unter Opens external link in new windowwww.ids-cologne.de/presseinformation
Bei Abdruck Belegexemplar erbeten.



< EU will Materialien für Zahnfüllungen und Zahnprothesen als „Hochrisikoprodukte“ einstufen

© VDDI e.V. - Verband der Deutschen Dental-Industrie e.V. - Aachener Straße 1053-1055 - 50858 Köln - Germany - Telefon: +49/(0)221/5006870 - Telefax: +49/(0)221/50068721 - E-Mail: info@vddi.de