- Alter: 1372 Tage

Der europäische Dentalmarkt im Wandel - ATLAS DENTAL der GFDI mbH

Zu Beginn der 38. IDS 2019 erscheint die aktuelle Studie am 12. März 2019

Der europäische Dentalmarkt lässt Digitalisierung Wirklichkeit werden, das Thema wird „greifbar“ und in der gesamten Wertschöpfungskette „erlebbar“. In kaum einer anderen Branche dürften digitalbasierte Geräte und Prozesse den Workflow schon derart verändern. Disruptive Techniken wie die digitale Abformung mittels Intraoralscanner oder das 3-D-Printing bergen große Einsparpotenziale entlang der gesamten Wertschöpfungskette und sorgen gleichzeitig für Vorteile für den Patienten. Schließlich erfordert der digitale Workflow immer weniger Sitzungen in der Praxis. In Zukunft findet die Diagnostik möglicherweise bereits Zuhause beim Patienten statt und Fernbehandlung ist keine Utopie mehr. Per 3-D-Druck gefertigte Dentalprodukte oder Videosprechstunden sind wohl erst der Anfang. Opens external link in new windowWeitere Informationen finden Sie hier...

Anmerkung für die Redaktion:
Fotomaterial der IDS finden Sie in unserer Bilddatenbank im Internet unter
www.ids-cologne.de/bilddatenbank

Presseinformationen finden Sie unter:
www.ids-cologne.de/presseinformation

Copyright: IDS Cologne - Bei Abdruck Belegexemplar erbeten.
 

IHR KONTAKT BEI RÜCKFRAGEN

Burkhard Sticklies

sticklies@vddi.de

Agnes Plümer

pluemer@vddi.de

VDDI Verband der Deutschen Dental Industrie e.V.
Aachener Straße 1053 - 1055
50858 Köln

TEL: +49 221 50 06 08 0
WEB: www.vddi.de

Weitere News

IDS 2023 wieder mit IDSconnect - Die IDS 2023 feiert nicht nur ihre 40. Auflage, seit nunmehr 100 Jahren gestaltet die Internationale Dental-Schau als…

Gemeinsame Pressemeldung BVMed | SPECTARIS | VDDI | VDGH | ZVEI

Berlin | 23. November 2022 | Die Branchenverbände der Medizintechnik- und…

Der Kern ist das Zähneputzen – Corona hat Mundspülungen Schwung durch Studien gegeben – Spezialbereich KFO: Studien auch zu Peptid P11-4 –…